Schulden loswerden? Wir sind immer für Sie da!
Vor, nach und während der Corona-Krise

Wir sind weiterhin für Sie da: Sowohl für unsere Mandanten, als auch für Menschen, die sich jetzt entscheiden, Ihre Entschuldung anzugehen - egal ob die Schulden durch Auswirkungen des COVID-19-Virus entstanden sind oder andere Ursachen haben.

So helfen wir Ihnen:

  • Wir verhandeln mit Ihren Gläubigern (Vermieter, Banken, ...)
  • Wir schließen außergerichtliche Vergleiche durch die in der Regel Ihre Schuldsumme deutlich reduziert wird
  • Sie zahlen monatlich nur noch eine für Sie bezahlbare Rate

Rufen Sie uns am besten gleich an unter 040 / 23 88 10 10 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Schulden durch Corona - das sollten Sie wissen

Viele Selbstständige oder Privatleute geraten in Zeiten der Krise unverschuldet in die Schuldenspirale. Um dies zu vermeiden gibt es verschiedene Maßnahmen, wie die Möglichkeit zur Stundung oder das Aufnehmen eines Kredites.

Schulden Stundung

Das Stunden von Schulden bedeutet, dass fällige Zahlungen pausiert werden. Pausieren heißt aber auch, dass die Zahlungen nachgeholt werden müssen.

Beispiel
Ein Gastronom kann die Miete von 8.000€ pro Monat für sein Restaurant nicht mehr aufbringen, da er aufgrund der Corona Pandemie schließen musste.

Sein Vermieter erlaubt ihm eine Stundung über 3 Monate, wenn der Gastronom in den folgenden 3 Monaten die versäumten Zahlungen nachholt.

März - Mai: Der Gastronom zahlt keine Miete

Juni - August: Der Gastronom zahlt die normale Miete [8.000€] + eine der versäumten Mieten [8.000€] = 16.000€ Miete

Auch wenn sein Restaurant im Juni wieder aufmacht, braucht der Gastronom erst einmal wieder Ware (z.B. Lebensmittel), um wieder Einnahmen zu haben. Diese wird er aber nicht kaufen können, da er von März bis Mai zwar keine Miete gezahlt hat, aber auch keine Einkünfte hatte.

Eine Stundung kann in einigen Situationen hilfreich sein, ist aber keine Lösung, um Schulden abzubauen oder der Schuldenspirale zu entkommen.


Kredit aufnehmen

Bei Krediten von Banken, Sparkassen oder anderen Kreditinstituten fallen immer Zinsen und Gebühren an. Sie müssen also insgesamt mehr Geld zurückzahlen, als Sie aufgenommen haben.

Durch das Aufnehmen eines Kredites haben Sie zwar schnell wieder Geld zur Verfügung, die Gefahr sich dadurch neu zu verschulden ist jedoch groß: Wenn, wie in der Corona-Krise, die Einnahmen wegfallen, kann auch ein aufgenommener Kredit nicht abbezahlt werden und es werden neue Schulden gemacht.

Ein Beispiel und mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie unter Kredit trotz Schulden.


AdvoNeo hilft aus der Krise

AdvoNeo Schuldnerberatung Kontakt aufnehmen

Egal ob Schulden durch Corona oder aus anderen Gründen - wir sind für Sie da und helfen Ihnen schuldenfrei zu werden und auch langfristig schuldenfrei zu bleiben.

Gerade in Zeiten wie diesen, haben wir immer ein offenes Ohr für Ihre Sorgen, Probleme und Ängste und geben unser Bestes, um Sie aus der Schuldenspirale zu befreien.




Siegel Anfrage garantiert kostenfreiSiegel Sofortige AnfragebearbeitungSiegel Deutschlandweit für Sie tätig