FB Pixel
Ausfüllen Pfeil Abschicken Pfeil Fertig
Der schnelle Weg. Füllen Sie folgendes Formular aus, damit wir Ihnen helfen können.
Für mehr Erklärungen finden Sie das identische Formular in einer kommentierten Variante unter Kontaktaufnahme.

*
*
*
*
*
?
*
?
*
?


Gläubiger

Gläubiger Hand aufhalten

Gläubiger per se sind nichts Negatives

Im Ursprung kommt der Begriff des Gläubigers daher, dass er dem Schuldner glaubt, dass dieser seine Schuld erbringen oder zurückzahlen wird.

Im Schuldrecht bezeichnet man als Gläubiger alle, die von einem anderen, also z.B. Ihnen als Schuldner, eine Leistung fordern können. Jemand wird also nicht erst dann Gläubiger, wenn er Ihnen eine Mahnung geschickt hat oder gegen Sie vollstreckt, sondern in dem Moment, in dem Sie ihm etwas schulden.

Wenn Sie sich von Ihrer Bank Geld leihen, dann ist die Bank ihr Gläubiger. Ein Gläubiger ist also nichts Negatives und hat nicht immer etwas mit Verschuldung oder gar Überschuldung zu tun. Jeder Mensch hat Gläubiger, sobald wir eine Leistung beziehen, bevor wir diese bezahlt haben. Egal, ob das ein Kauf auf Rechnung bei eBay ist oder die Ratenzahlung für einen neuen Kühlschrank.

Typische Gläubiger

  • Telefonanbieter
  • Stromanbieter
  • Wasserwerke
  • Inkassounternehmen




  • Banken
  • ggf. Versicherung
  • Krankenkasse
  • Versandhäuser




    • Vermieter
    • Rechtsanwälte
    • Finanziertes Auto
    • Finanziertes Haus

    Gläubiger und Schuldner

    Auf der einen Seite wollen überschuldete Menschen so schnell wie möglich wieder schuldenfrei werden. Auf der anderen Seite stehen die Gläubiger, die einen berechtigten Anspruch haben, dass ihre Forderungen erfüllt werden, schließlich hat der Schuldner dafür einen Gegenwert erhalten.

    Auch in der Krise sollte Wert auf eine Einigung gelegt werden. Deswegen hat der Gesetzgeber zwingend festgelegt, dass der Schuldner erst einen außergerichtlichen Einigungs­versuch, zum Beispiel durch eine Schuldnerberatung unternehmen muss, bevor er die Verbraucherinsolvenz beantragen darf.

    Diesen vorgeschriebenen Einigungsversuch sollten Sie nicht als notwendiges Übel betrachten, welcher mit einem sogenannten „Nullplan“ leider immer öfter nur noch "pro forma" durchgeführt wird.

    Im Gegenteil ist der außergerichtliche Einigungsversuch eine echte Chance für Sie, Ihnen den langen Weg der Privatinsolvenz mit all seinen bestehenden persönlichen Einschränkungen und juristischen Fallstricken zu ersparen!

    Einigung mit Gläubigern bei Überschuldung

    Wenn Sie Ihre Schulden nicht zurückzahlen können, dann sollte gemeinsam mit Ihren Gläubigern eine Lösung gefun­den werden, denn eine Privat­insolvenz sollte für beide Seiten nur der allerletzte Ausweg sein.

    Mögliche Einigung anfragen

    Außer­gerichtliche Einigung

    Weitere Informationen über die Ent­schuldung durch außer­gerichtliche Ver­handlungen mit Gläubigern erhalten Sie in unserem Ratgeber.

    Außergerichtlicher Vergleich

    Gläubigerliste

    Damit Sie schnell und einfach eine Übersicht über Ihre Gläu­bi­ger erstellen können, haben wir Ihnen ein aus­füll­bares PDF-Formular vorbereitet.

    Laden Sie die Gläubigerliste als PDF-Formular kostenlos herunter: