Ihre Situation

    Wie hoch ist Ihre Schuldsumme?*

    Icon Geldsack Münzen
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Zur Schuldsumme gehört auch Ihr Dispo. Wenn Sie die genaue Summe nicht kennen, reicht auch eine Schätzung.

    Wie viele offene Forderungen haben Sie?*

    Icon Hand aufhalten hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Anzahl der offenen Forderungen (i.d.R. nicht getätigte Zahlungen) bei Gläubigern. Es können auch mehrere Forderungen bei einem Gläubiger (z.B. Inkasso-Firma) offen sein.

    Wie hoch ist Ihr Nettoeinkommen?*

    Icon Hand gibt Geldschein hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Nettoeinkommen bezeichnet Ihren monatlichen Geldeingang. Auch Arbeitslosengeld, Kindergeld & Unterhalt gehören dazu.


    Wie ist Ihr Familienstand?

    Hat Ihr Partner ebenfalls Schulden?

    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Wenn Ihr Partner ebenfalls Schulden hat, kann AdvoNeo ihn/sie auf Ihren Wunsch hin mit in die Schulden­regulierung aufnehmen.

    Haben Sie unterhalts­berechtigte Kinder (bis 18 oder anschl. Schule, Studium)?

    Icon Kinder groß und klein hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Diese Angabe hilft uns z.B. dabei, Ihr pfändbares Einkommen zu berechnen.

    Welchen Beruf üben Sie aus?

    Icon Mann Frau Bürokleidung hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Diese Angabe hilft uns dabei, Ihre individuelle Situation besser zu verstehen und einschätzen zu können.


    Welche der folgenden Aussagen treffen auf Sie zu?

    Mehrfachauswahl möglich

    Welche Art von Pfändung?

    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Bei bereits laufenden oder drohenden Pfändungen ist es besonders wichtig, schnell zu handeln.

    Wo befinden sich Ihre Zulassungsbescheinigungen Teil II (Kfz-Briefe)?

    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Bei Leasing oder Finanzierung befindet sich die Zulassungsbescheinigung Teil II meistens bei der Bank.



    Gehört eine der folgenden Institutionen zu Ihren Gläubigern?

    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Diese Information hilft uns dabei, besser einschätzen zu können, welche Rate oder Einmal­zahlung für Ihre Entschuldung erfolg­versprechend wäre.


    Ihre Kontaktdaten

    Icon Klemmbrett mit Stift hellblau

    Warum fragen wir nach Ihren persönlichen Daten?

    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Es macht die Kommunikation einfacher und persönlicher. Wir werden Ihnen niemals einfach Werbung ohne ähnliches zukommen lassen.


































    Icon Uhr hellblau Wann können wir Sie am besten erreichen?

    Mehrfachauswahl möglich


    ¹Freitags sind wir bis 13 Uhr erreichbar


    Icon Sprechblasen Fragezeichen Ausrufezeichen hellblau Haben Sie noch Anmerkungen oder Fragen?



    Die an uns übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Prüfung und Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Ihre Betroffenenrechte finden Sie hier.

    

    Überschuldung - was tun?

    Überschuldung monatliche Lücke

    Überschuldung bedroht die Existenz

    Schulden zu haben, ist einerseits ein normaler Teil des Lebens und an sich noch nicht problematisch. Andererseits können zu viele Schulden und zu hohe Ausgaben zu einer dauerhaften Überschuldung führen, die die Existenz bedroht.

    Man spricht dann von Überschuldung, wenn das Einkommen über einen längeren Zeitraum nicht mehr ausreicht, um die bestehenden Schulden und Kredite fristgerecht zurückzuzahlen, selbst wenn Sparmaßnahmen eingeleitet und der eigene Lebensstandard reduziert wurden.

    Dies führt zur Überschuldung

    Für Privatpersonen gibt es ganz unterschiedliche Angebote, die aufgrund mangelnder Übersicht oder weil Sie in Vergessenheit geraten schnell zu einer Überschuldung führen können. Hierzu zählen unter anderem:

    • Dispositionskredite von Girokonten
    • Kreditkarten
    • (Klein-)Kredite
    • Leasing
    • Autofinanzierung
    • (Hypotheken-)Darlehen

    Hinzu kommen laufende Zahlungsverpflichtungen durch Verbrauchskosten, die regelmäßig entstehen und am Monats-, Quartals- oder Jahresende abgerechnet werden. Dazu zählen zum Beispiel Handy-, Telefon- und Internetgebühren, aber auch Heizung, Strom oder der Wasserverbrauch. Häufig werden diese Kosten nicht mit einkalkuliert und kommen daher „überraschend“. Das passiert vor allem bei Zahlungen, die z.B. nur einmal im Jahr fällig sind und die deswegen schnell bei der Planung der Finanzen vergessen werden.

    Achten Sie bei Ihren Finanzen auf jeden Fall auf:

    Gefährliche Kreditformen

    • Bankkredite: Dispo oder Bankdarlehen
    • Kredit trotz Schulden
    • Anschaffungskredite: Autofinanzierung oder Fahrzeugleasing
    • Baufinanzierung
    • Bürgschaften
    • und viele andere mehr…

    Regelmäßige Kostenfallen

    Unser Tipp:

    Tragen Sie sich in Ihren Kalender oder Ihr Handy ein, in welchen Monaten welche langfristigen Zahlungen fällig sind. So können Sie Gefahren, die zur Überschuldung führen können, eindämmen.

    Überschuldung lösen

    Sind Sie überschuldet, sind meistens Ihre monatlichen Raten zu hoch.

    AdvoNeo kann Ihnen durch Verhandlungen mit Ihren Gläubigern helfen, Ihre Schuld­summen und Raten zu senken. Ihre Einnahmen reichen wieder aus, um die anfallen­den Kosten zu decken.

    Überschuldung lösen