Ihre Situation

    Wie hoch ist Ihre Schuldsumme?*

    Icon Geldsack Münzen
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Wie viele Gläubiger haben Sie?*

    Icon Hand aufhalten hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Wie hoch ist Ihr Nettoeinkommen?*

    Icon Hand gibt Geldschein hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Wie ist Ihr Familienstand?

    Hat Ihr Partner ebenfalls Schulden?

    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Haben Sie unterhalts­berechtigte Kinder (bis 18 oder anschl. Schule, Studium)?

    Icon Kinder groß und klein hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Welchen Beruf üben Sie aus?

    Icon Mann Frau Bürokleidung hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau


    Welche der folgenden Aussagen treffen auf Sie zu?

    Mehrfachauswahl möglich

    Welche Art von Pfändung?

    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Wo befinden sich Ihre Zulassungsbescheinigungen Teil II (Kfz-Briefe)?

    Icon Fragezeichen dunkelblau



    Gehört eine der folgenden Institutionen zu Ihren Gläubigern?

    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Ihre Kontaktdaten

    Icon Klemmbrett mit Stift hellblau

    Warum fragen wir nach Ihren persönlichen Daten?

    Icon Fragezeichen dunkelblau


































    Icon Uhr hellblau Wann können wir Sie am besten erreichen?

    Mehrfachauswahl möglich


    ¹Freitags sind wir bis 13 Uhr erreichbar


    Icon Sprechblasen Fragezeichen Ausrufezeichen hellblau Haben Sie noch Anmerkungen oder Fragen?



    Die an uns übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Prüfung und Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Ihre Betroffenenrechte finden Sie hier.

    

    Pfändungsrechner 2021

    Pfändungsrechner Schieberechner

    AdvoNeo Pfändungsrechner

    Unser Pfändungsrechner bietet Ihnen schnell und einfach die Möglichkeit, den pfändbaren Teil Ihres Einkommens zu ermitteln. Die Ergebnisse und Berechnungswerte basieren auf der aktuellen Pfändungstabelle nach § 850c ZPO, die seit dem 01.07.2019 gültig ist.

    Nach den aktuell geltenden Pfändungsfreigrenzen ist bei einem Einkommen bis 1.179,99 € nichts pfändbar.*

    Die Höhe des pfändbaren Einkommens richtet sich u.a. nach der Anzahl Ihrer unterhaltspflichtigen Personen.

    Nutzen Sie den AdvoNeo-Pfändungsrechner, um schnell und einfach Ihr pfändungsfreies Einkommen zu berechnen.


    

    Wie hoch ist Ihr monatliches Nettoeinkommen?


    0,00 €


    Wie viele unterhaltspflichtige Personen haben Sie?


    0 Person(en)


    Icon Geld

    Icon Junge Maedchen Baby

    Pfändbarer Betrag

     Damit beträgt der monatlich pfändbare Betrag: 0,00 €


    Achtung: der Mehrbetrag über 3.613,08 Euro Nettoeinkommen ist voll pfändbar und wird zum errechneten pfändbaren Betrag hinzugerechnet.

    Thema Pfändung

    Neben dem Pfändungsrechner zur Ermittlung des pfändbaren Betrags beantworten wir in unserem Ratgeber weitere Fragen zum Thema Pfändung.

    Was ist ein P-Konto? Was können Sie bei drohender oder bestehender Kontopfändung tun? Und wie verhalten Sie sich am besten im Falle einer Sachpfändung?

    Zum Thema Pfändung

    Pfändungsrechner Erläuterungen

    Zu den unterhaltspflichtigen Personen gehören z.B. leibliche Kinder, Ehepartner (falls nichts anderes beantragt wurde) oder geschiedene Ehepartner, an die Unterhalt gezahlt wird. Zum Nettoeinkommen zählen beispielsweise Ihr Gehalt, Ihre Altersrente, Arbeitslosengeld 1 und Arbeitslosengeld 2.

    Sie fragen sich, warum bei Ihrer Eingabe ein pfändbarer Betrag von 0 € erscheint? Keine Sorge, der Pfändungsrechner ist nicht kaputt. Denken Sie daran: Liegt Ihr Nettoeinkommen unter der Pfändungsfreigrenze von 1.179,99 € kann nichts von Ihrem Einkommen gepfändet werden.

    Der Pfändungsrechner wird Ihnen ab einer Anzahl der unterhaltspflichtigen Personen von 5 den gleichen pfändbaren Betrag ausgeben, wie bei einer höheren Anzahl (z.B. 8 oder 10). Beispielsweise wird Ihnen bei einem Nettoeinkommen von 2900 € sowohl bei 5 als auch bei 7 unterhaltspflichtigen Personen der pfändbare Betrag von 28,94 € ausgegeben. Das liegt daran, dass der Gesetzgeber die Angabe "5 und mehr" gemacht hat, sodass ab 5 unterhaltspflichtigen Personen gleich berechnet wird.

    Wundern Sie sich nicht, dass der Pfändungsrechner lediglich bis 3.613,08 € regelbar ist. Das liegt daran, dass alles, was Sie darüber hinaus verdienen, vollständig gepfändet wird.

    Liegt Ihr Nettoeinkommen beispielsweise bei 3900 €, müssen Sie in jedem Fall (egal wie viele unterhaltspflichtige Personen Sie haben) 286,92 € auf den pfändbaren Betrag drauf rechnen, den Ihnen der Pfändungsrechner anzeigt.
    (3.900 € - 3.613,08 € = 286,92 €)

    Bei 2 unterhaltspflichtigen Personen würde sich der pfändbare Betrag also wie folgt ausrechnen:

    696,29 € + 286,92 € = 983,21 €

    Bei 4 unterhaltspflichtigen Personen könnte von Ihrem Einkommen Folgendes gepfändet werden:

    249,30 € + 286,92 € = 536,22‬ €

    Sollten Sie Fragen zum Pfändungsrechner haben oder Hilfe bei der Berechnung Ihres pfändbaren Betrags haben, rufen Sie uns gerne an.

    *Nachlesen können Sie dies in der Pfändungsfreigrenzenbekanntmachung 2019 des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (Seite 2).